So geil schmeckt gesund

Die Gesundheitsstudien sind alarmierend. Nur etwa 30-40 % der 6-14-jährigen Kinder und Jugendliche essen regelmäßig Obst und Gemüse – und das, obwohl uns mehr Lebensmittel zur Verfügung stehen, als jemals zuvor.
Deshalb ist es wichtig, Kinder frühzeitig an verschiedene Geschmäcker zu gewöhnen. Je einfacher fällt das „Bekochen“ im weiteren Leben, vor allem im Teenager-Alter.
Wer früh versteht, dass eine Mahlzeit aus mehreren einzelnen Zutaten besteht und nicht einfach so aus einer Supermarktverpackung fällt, der versteht auch schneller, was gesund ist.
Eigenes Obst, Gemüse oder Kräuter anpflanzen, Kinder mit zum Einkaufen nehmen oder auch mal selbst an den Herd lassen – das wirkt in den allermeisten Fällen wahre Wunder.
Wie Euch „unsichtbares Gemüse“ oder „mundgerechte Snacks“ das Leben wesentlich einfacher machen können, das verraten Euch Thorsten und Alex in dieser Folge.
Wie immer haben der TV-Reporter und der Personal Trainer 5 ganz konkrete Tipps für Euren Alltag.

Die werden wir auch nochmal im Instagram-Feed von GESUND GEFRAGT posten.

Schreibt uns gerne Eure Erfahrungen, wir sind sehr gespannt.

Hier findest Du uns im Web!

Instagram
https://www.instagram.com/podcastgesundgefragt

Facebook
https://www.facebook.com/gesundgefragt

Website
https://www.1to1.group/gesund-gefragt

Mehr Informationen zu den Hosts dieses Podcasts findet Ihr auf den folgenden Websites:

Alexander Nicolai
https://www.1to1.group/1to1-fitness

Thorsten Sleegers
http://www.thorstensleegers.de

Thorsten ist TV-Moderator und Reporter. Er hat bereits in vielen Selbstexperimenten fürs Fernsehen die Themen Gesundheit, Fitness und Ernährung aufgegriffen. An seiner Seite der Gesundheitsexperte Alexander Nicolai. Er ist Personal Trainer und Ernährungswissenschaftler. GESUND GEFRAGT – dieser Name ist Programm. Thorsten befragt Alex zu aktuellen Trends, und in jeder Folge gibt es etwas an die Hand, „5 Tipps für Deine Gesundheit“ – klare und effektive Handlungsempfehlungen, die einfach und unkompliziert im Alltag anzuwenden sind.

n sind.